fbpx Skip to main content

Aus diesem Grund gibt es Vergleichsportale für Gartenmöbel

Der Markt in Sachen Gartenmöbel hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten verändert. Früher ging man in ein Gartencenter, in einen Möbelladen oder in einen Baumarkt und suchte sich in der Gartenabteilung die Möbel aus, die einem am besten gefielen.

Dabei hatte jeder die Möglichkeit, die Ware anzufassen, die genauen Abmessungen zu überprüfen und zu schauen, ob Stoff und Beschaffenheit der Gartenmöbel den eigenen Wünschen und Ansprüchen entsprechen. Kurz gesagt – man konnte prüfen, ob das was man da kaufen wollte, auch wirklich den Preis wert war.

Das würde heute natürlich immer noch gehen – es gibt noch immer genug Gartencenter, Möbelhäuser und Baumärkte, die Gartenmöbel verkaufen. Aber es gibt eben auch eine Vielzahl von Online-Händlern, bei denen die Gartenmöbel manchmal tatsächlich günstiger sind.

Dann ist da noch der Punkt der Bequemlichkeit. Warum losfahren und nach einem Möbelstück suchen, womöglich mehrere Geschäfte abklappern und am Ende doch nicht das richtige finden? Ein oder zwei Stunden im Internet gesurft, und man hat doch auch das passende Möbelstück gefunden.

Ein großer Vorteil des Online Handels ist sicherlich der Umstand, dass er vieles vereinfacht hat. Oftmals wird ohnehin eine Lieferung frei Haus angeboten – in anderen Fällen ist die Lieferung auch nicht viel teurer als der Sprit, den man verfahren würde, wenn man eine Reihe von Geschäften nach dem richtigen Möbelstück durchsucht und dieses anschließend noch selbst nach Hause transportieren muss.

Es gibt nur einen Nachteil. Die Überprüfbarkeit geht verloren. Wenn Sie im Online Handel einkaufen, können Sie die Ware nicht anfassen, nicht ausmessen und nicht überprüfen, ob sie Ihnen wirklich gefällt. Das geht erst, wenn das Möbelstück angekommen ist. Um böse Überraschungen zu vermeiden, lesen Sie vorher Erfahrungsberichte, Testberichte und Produktvergleiche.

Um Ihnen genau diese Form der Sicherheit zu geben, gibt es Vergleichsportale wie das Unsere. Doch: Wenn man sich manche dieser Vergleichsportale ansieht, stellt sich die Frage, wie seriös sind die Informationen eigentlich, die man auf solchen Seiten findet?

Wie vertrauenswürdig sind die Produkttests und Produktvergleiche im Internet überhaupt?

Kundenbewertungen und offizielle Testergebnisse im Internet sind, wenn man Experten glauben darf, nicht immer ganz zuverlässig. Man geht davon aus, dass mindestens 20 %, wahrscheinlich mehr, der Kundenrezensionen, Testberichte und Produktvergleiche gekauft sind.

Auf manchen Vergleichsseiten werden auch einfach nur Informationen aus verschiedenen Online-Shops und mehreren Kundenrezensionen zusammengefasst, und schon steht der nächste Produkttest. Bleibt die Frage, worauf man sich noch verlassen kann. Institutionen wie die Stiftung Warentest bieten immer wieder wirklich seriöse Produkttests an – allein Gartenmöbel kommen dabei nicht so häufig zum Tragen.

Worauf muss man sich bei solchen Tests oder Kundenbewertungen einstellen

Ein großer Online Händler ist inzwischen dazu übergegangen zu kennzeichnen, welche Kunden, die eine Rezension geschrieben haben, tatsächlich „verifizierte Käufer“ sind. Doch auch das garantiert Ihnen nicht, dass der Verfasser nicht vom Hersteller beeinflusst wurde.

Vielfach ist es tatsächlich so, dass für einen Produkttest im Bereich Gartenmöbel nicht einmal richtig recherchiert wurde. Folgende Problemsituationen sind bei Vergleichsportalen im Internet immer wieder zu beobachten:

  • Es wird behauptet, dass Produkte getestet worden wären, die von den angeblichen Testern noch nie im wirklichen Leben gesehen wurde
  • Produktbeschreibungen und -eigenschaften werden oftmals blind von Händlerseiten übernommen
  • Zuweilen werden gefiltert einige positive oder negative Kundenrezensionen herausgesucht und diese wiedergegeben. Dabei wird ein bewusst positives oder eben negatives Bild gezeichnet, ohne das Sie die Möglichkeit hätten, die positiven und die negativen Aspekte gegeneinander abzuwägen
  • Echte Vergleichstabellen fehlen oftmals zur Gänze. Es werden zwar verschiedene Möbelstücke einzeln besprochen – konkrete Vergleiche finden sich aber nur sehr selten. Vergleichstabellen mit wirklich gegenüberstellbaren Vergleichswerten sind dabei oftmals völlige Fehlanzeige – wenn überhaupt werden einfach irgendwelche technische Daten in Tabellen kopiert und so veröffentlicht.

Wann kann man denn von echten Erfahrungsberichten sprechen?

Schon seit einigen Jahren gibt es die juristische Frage, inwiefern es abmahnwürdig oder vielleicht sogar strafbar sein kann, von einem Testbericht zu sprechen, wenn man ein Produkt gar nicht getestet hat.

Juristen sind sich in dieser Frage einig, dass die Formulierung „wir haben in unserem Test festgestellt“ dazu führt, dass der Verbraucher glaubt, die Schreiber des Berichts hätten den Artikel tatsächlich vorliegen gehabt und getestet. Das ist bewusstes in die Irre führen und verstößt gegen Wettbewerbsrecht – und ist Betrug am Kunden.

Von einem „echten Test“ kann und darf man also nur sprechen, wenn das angeblich getestete Produkt auch wirklich vorlag und auf Herz und Nieren geprüft wurde.

Doch es gibt einen Umweg, den viele Vergleichswebseiten gern einschlagen. Denn Verbraucherschützer und Juristen sind sich auch einig, dass die Formulierung „Produktvergleich“ nicht mit der Formulierung „Produkttest“ gleichzusetzen ist.

Im Endeffekt gibt es ausreichend Nachweise, dass kaum eine der großen oder kleinen Vergleichsseiten im Internet die Produkte auf ihren Seiten wirklich getestet hat. Bleibt die Frage, worauf Sie sich dann noch wirklich verlassen können.

Kann auch ein Artikel ohne echten Testbericht Mehrwert bieten?

Das kann er auf jeden Fall. Wenn er richtig recherchiert wurde. Das bedeutet das mindestens die folgenden Punkte konkret unter die Lupe genommen worden sein müssen:

  • Angaben des Herstellers
  • Die Gebrauchsanleitung des Produktes und die dazugehörenden Datenblätter
  • Eine ausreichende Anzahl von Kundenrezensionen – am besten solche, die als verifizierte Käufer erkannt werden können
  • Soweit vorhanden Testberichte renommierter Institute
  • Auch der technische Support des jeweiligen Herstellers kann als Recherchequelle dienen
  • Und natürlich Gespräche mit Menschen, die dieses Produkt wirklich schon gekauft haben

 

Wenn diese Recherchequellen genutzt werden, kann auch ohne einen „echten Test“ ein Produktvergleich mit Mehrwert für den Leser entstehen. Wichtig ist nur, dass klar wird, dass nicht wirklich getestet wurde.

Wir wollen es anders machen – zu Ihrem Nutzen

Auch wir unterziehen die Gartenmöbel, die wir hier vorstellen und teilweise gegenüberstellen keinem tatsächlichen Test. Dennoch möchten wir Ihnen Ratgeber und Vergleichsartikel an die Hand geben, die Ihnen wirklich weiterhelfen bei der Suche nach den richtigen Gartenmöbeln für Ihren Garten.

Wichtig ist uns dabei vor allen Dingen Transparenz. Wenn Sie hier einen Produktvergleich lesen, können Sie sich darauf verlassen, dass die Informationen, die Sie in diesem Artikel finden, gut und sauber recherchiert sind.

Konkrete Vergleichswerte, die Ihnen in der direkten Gegenüberstellung einen Mehrwert bringen, werden wir immer in einen Bezug zueinander setzen. Generell setzt sich unsere Bewertung aus verschiedenen Punkten zusammen. Da wären zum Beispiel:

  • Die generelle Meinung der Kunden im Netz zu einem Artikel
  • Die Beschreibung des Anbieters
  • Wie hat der Artikel in Testartikeln seriöser Institute abgeschnitten?
  • Gibt es Videos von Nutzern beispielsweise auf YouTube aus denen wir etwas über die Qualität eines Produktes entnehmen können?

Diese Punkte zusammengetragen ergeben ein Gesamtbild, dass wir so an Sie weitergeben möchten. Dafür erstellen wir am Ende eine Bewertung. Diese lässt sich einfach nachvollziehen.

Und so erfolgt unsere Bewertung

  • Wir legen von Anfang an gewisse Kategorien fest, die dann jeweils nach den vorhandenen Daten bewertet werden
  • Die einzelnen Kategorie – Noten werden zu einer Gesamtnote zusammengefasst
  • Parallel dazu stellen wir eine Vergleichstabelle mit allen Artikeln, die wir in dem Vergleich gegenübergestellt haben zur Verfügung
  • Es gibt einen Vergleichssieger – das ist das Produkt mit der besten Gesamtnote am Ende
  • Es gibt einen Preistipp – das ist das Produkt, bei dem aus unserer Sicht der Preis am besten zur Benotung passt
  • Es gibt einen Topseller – das ist das Produkt, dass im Laufe eines Jahres über unser Portal am häufigsten verkauft wurde – egal ob Vergleichssieger oder nicht

Was genau haben Sie davon?

Als Interessent für den Kauf von Gartenmöbeln können Sie sich darauf verlassen, dass die Angaben, die wir zu einzelnen Artikeln und Möbelstücken machen, immer entsprechend verifiziert sind.

Sie können sich auch darauf verlassen, dass wir keine Artikel besonders hypen oder komplett außen vorlassen, um bei einer bestimmten Marke einen gewissen Absatz zu erzielen. Vielmehr ist unser Bestreben Ihnen so klar wie möglich dabei zu helfen, die für Sie richtige Kaufentscheidung zu treffen. Der Mehrwert für Sie als Leser steht für uns im Vordergrund.

So viel Ehrlichkeit muss sein

Natürlich – auch wir erhalten eine Provision, wenn Sie ein Möbelstück über einen Link von unserer Seite kaufen. Anders ließe sich ein solches Portal einerseits gar nicht finanzieren und andererseits wollen auch die Betreiber dieses Portals von ihrem Einkommen leben können.

Dadurch wird aber das Produkt, das Sie kaufen nicht teurer – und der Produktvergleich, den wir Ihnen anbieten wird nicht weniger seriös. Denn unsere Zielsetzung ist es, Ihr Anlaufort Nummer eins zu sein, wenn es um das Thema Vergleich von Gartenmöbeln geht. Einfach weil Sie genau wissen und sich darauf verlassen können, dass Sie hier alle Informationen bekommen, die Sie benötigen. Das ist unser Anspruch an uns selbst.